Wertschöpfungskette –
Produktion

Höchste Qualität dank exakten Kontrollen

«Zusammen mit dem Metallographie-Team von Swiss Steel bin ich für die Qualitätskontrolle unserer hochwertigen Produkte zuständig. Dabei prüfen wir, ob die chemische Zusammen­setzung und der Reinheits­grad den Ansprüchen der Kunden gerecht werden.»

Für einen Produzenten von Speziallangstahl wie SCHMOLZ + BICKENBACH ist die Qualitätskontrolle ein entscheidender Faktor in der Produktionskette. Hier beginnt die Sicherheit der Produkte, die vom Kunden mit Stahl von SCHMOLZ + BICKENBACH hergestellt werden. Im Vergleich zum Massenstahl werden Spezialstahlprodukte in kleinen Volumen hergestellt. Nur rund 8 % aller weltweit hergestellten Stahlsorten sind Speziallangstähle. Sie kommen überall dort zur Anwendung, wo die physikalischen Eigenschaften eines Massenstahls nicht ausreichen. Spezialstähle müssen beispielsweise hohen mechanischen Belastungen oder Temperaturen standhalten oder auch in einer korrosiven Umgebung, beispielsweise in Kontakt mit Säuren, ihre Eigenschaften beibehalten.

Die massgeschneiderten Eigenschaften eines Spezialstahls erfordern ein ausgeprägtes Qualitätsbewusstsein. Dieses wird bereits in der Produktion gelebt, wo am Ende des Produktionsprozesses eine minutiöse Qualitätskontrolle zur Routine gehört. Damit stellt SCHMOLZ + BICKENBACH sicher, dass die Produkte den harten Anforderungen im täglichen Einsatz gewachsen sind – sei es als Komponenten für Flugzeugtriebwerke oder als Ventile für Verbrennungsmotoren in der Automobilindustrie.

«Mit unserer Qualitätskon­trolle auf neuestem Stand der Technik stellen wir sicher, dass die Produkte den Kunden­anforderungen entsprechen. Damit tragen wir wesentlich zum Markt­erfolg bei.»

Das Produktsortiment des Konzerns lässt sich nach chemischer Zusammensetzung und Gebrauchseigenschaften in drei Gruppen unterteilen:
– Qualitäts- & Edelbaustahl
– Rost-, säure- und hitzebeständiger Stahl (RSH-Stahl)
– Werkzeugstahl

Speziallangstahl-Produktgruppen